Zauberhut: Speyerer Traditions-Unternehmen präsentiert neue Seiten im Internet

By 9. Dezember 2009Presse

„Es gibt eine Menge guter Gründe, einen Hut zu tragen.“ Wer das sagt, ist Andrea Veth. Die 44-Jährige ist überzeugt davon, dass Hüte und Mützen ein ideales Mittel bieten, das eigene Lebensgefühl zu betonen. Es liegt auf der Hand, Andrea Veth  hat mehr als den üblichen Hut-Virus, dem auch der Rest einer verschworenen Gemeinschaft verfallen ist, der sich seit beinahe 60 Jahren die Klinke eines speziellen Fachgeschäft in der Altstadt von Speyer in die Hand gibt. „’Hut Beisel’ ist eine Institution“, sagt Andrea Veth. In der dritten Generation leitet die gelernte Modistin ihr Familienunternehmen, gleich neben dem Altpörtel, ein Mekka für Hutfreunde, Lebenskünstler, Freimaurer, Schornsteinfeger und Individualisten jeden Alters und jedweder Couleur.

„Die Wurzel des Wortes ‚Hut’ liegt im Schatten der Geschichte“, sagt Veth. Sicher sei, dass sich ein Zweig dieser Wurzel auf eine Körperbedeckung, als Schutz vor Kälte, Nässe und ähnlichen Unliebsamkeiten bezieht.  Ein anderer Zweig hingegen ranke sich um den Begriff der Fürsorge und des Schutzes vor Bedrohungen  für Leib und Leben. Immerhin, Zeitgenossen unserer Tage müssen nicht auf der Hut sein, um einen solchen zu tragen und so bietet das Ladengeschäft in der Rossmarktstraße 37 Hüte und Mützen für jeden Geschmack, gefertigt in unterschiedlichsten Formen, Farben  und aus den verschiedensten Materialien.

Dass es in all dieser Vielfalt keine Faustregel gibt, welcher Hut zu welchem Typ passt, bestätigt Andrea Veth auf Anfrage. „Hüte betonen die individuellen Züge eines Gesichts“, erklärt die Fachfrau. Bei der Auswahl der passenden Kopfbedeckung gehe es daher ein bisschen zu wie bei Ollivander – der berühmten Zauberstab-Manufaktur in der Welt von Harry Potter & Co. „Es ist der Hut, der sein Gesicht findet“, sagt Andrea Veth mit einem Augenzwinkern. Natürlich sei auch ein bisschen Service, ein wenig Menschenkenntnis und eine Priese Fachwissen mit im Spiel, wenn ganz alltägliche Zeitgenossen von dem Hut-Virus befallen werden, der sich in vielen Fällen zu einer lebenslangen Leidenschaft entwickelt habe. „Aber alles in allem ist es pure Magie“, schmunzelt Andrea Veth. Und die können Zauberlehrlinge, Hut-Freunde und alle, die es werden wollen nun auch im Internet erleben: www.Beisel-Huete.de